Die ersten 30.000km – BMW 325D Touring

Seit dem 2. März 2011 bin ich wieder mobil und nutze dieses auch intensiv aus. Folglich stand auch schon am 1. November 2011 der erste Servicetermin mit Öl- und Mikrofilter-Wechsel an, Zeit als für ein erstes Resüme und einen Erfahrungsbericht.

Keine Sorge, ich werde mich hier nicht in langatmigen, technischen Details verlieren, sondern nur meine Eindrücke beschreiben, die ich mit dem neuen Wagen gewonnen habe.

Kurz zusammengefasst kann man sagen: Ich bin rundum zufrieden mit der Entscheidung und der Modellwahl!

Als ich mich entschieden hatte, mir wieder ein Auto zuzulegen, waren mir einige Punkte wichtig, die das neue Gefährt leisten sollte:

  • Gute Motorisierung und eher hohe Endgeschwindigkeit – hinter der hohen Endgeschwindigkeit stand die Erwartungshaltung: Wenn das Auto auf Geschwindigkeiten von 240 km/h ausgelegt ist, sollte der Fahrtkomfort bei Geschwindigkeiten um die 200 km/h deutlich höher sein, als bei einem Auto, das bereits da die maximal Belastung erreicht hat.
  • Variabler Kofferraum mit brauchbarem Fassungsvermögen, da in der ersten Zeit noch einige IKEA-Besuche und Transporte zwischen der alten und neuen Heimat anstehen würden.
  • Da ich viel Langstrecke fahren würde – gehobener Sitz- und Unterhaltungskomfort (Musik).
  • Da ich von vielen Staus und permanentem Verkehrschaos in Frankfurt ausgehe, war ein Automatikgetriebe die erste Wahl.
  • Selbstverständlich waren hohe Zuverlässigkeit und guter Service eine Grundvoraussetzung.

Das waren die Rahmenanforderungen, mit denen ich mich bei den großen deutschen Herstellern (Audi, BMW, Mercedes Benz) umgeschaut habe. Audi schied leider aufgrund der hohen Leasing-Konditionen bereits im Vorfeld aus. Bei Mercedes Benz stand gerade eine Modell-Überarbeitung des T-Modells der C-Klasse an, wodurch ich den Wagen erst später hätte bestellen können. Die Alternative GLK fand ich letztlich optisch weniger reizvoll als die Wagen von BMW.

Bei BMW waren dann zwei Modelle in der engeren Wahl: ein 3er Touring und der X1.

Optisch gefielen mir beide Fahrzeuge gut, der sportlich-elegante und kraftvolle Auftritt des Touring hatte dann doch die Nase vorn.

Aber nun zu meinen Erfahrungen mit dem Gefährt und der Ausstattung:

Motor, Fahrwerk und Automatik:

Im 325D verrichtet ein 6-Zylinder-Dieselmotor seine Arbeit und tut dies mit Bravur! Der Motor ist kraftvoll und sorgt selbst über 200 km/h noch für eine satte Beschleunigung, wenn man mal das Gaspedal kraftvoll durchtritt. Selbst bei einer langen, kurvigen Landstraße in den österreichischen Alpen ließ er sich bei einer permanenten Steigung von 16% nicht aus der Ruhe bringen – ich war beeindruckt!

Beim Fahrwerk hatte ich mich für die normale Abstimmung und gegen eine Sportvariante entschieden. Sicher wäre es spannend zu sehen, wie sich der Wagen mit einer strafferen und harten Sportabstimmung verhalten würde, aber den Buckelpisten von Autobahnen kann ich mit dem „normalen“ Fahrwerk gut leben, auch bei schnelleren Kurvenfahrten ist der Wagen excellent steuerbar.

Da ich bisher immer Schaltwagen gefahren bin, war die Automatik erst einmal eine ziemliche Umstellung – aber bei den ganzen Staus auf der Autobahn bei Frankfurt, mag ich diesen komfort nicht mehr missen. Wenn man dann auf freier Bahn von „D“ auf „DS“ umschaltet, macht der Wagen auch ohne selbst die Gänge zu wählen richtig spaß! Beim nächsten Modell würde ich aber wohl eine Variante mit Schaltwippen am Lenkrad wählen.

Komfort und Platzangebot

Aufgrund des gewählten Motors hatte ich die Auflage, die Lederausstattung zu wählen. Geruch, Optik und Haptik gefallen mir sehr gut. Die Entscheidung zu den Sportsitzen, die ich selbst treffen konnte, habe ich nicht bereut, man sitzt hervorragend, hat auch bei schnellen Kurven den notwendigen halt. Die Sitzheizung ist gerade bei diesem Wetter ein toller Luxus. 😉

Auch die Entscheidung zum M-Sportlenkrad war eine gute, liegt hervorragend in der Hand und man beherrscht das Auto auch perfekt mit einer Hand – jederzeit wieder!

Nicht ganz so angetan bin ich vom Platzangebot auf der Rückbank, mit zwei großen Menschen vorne, würde ich da nicht so gerne lange Fahrten ausharren müssen – muss ich aber auch nicht. Wenn dann doch mal eine Familie angesagt ist, würde ich definitiv dem 5er BMW den Vorrang geben.

Für einen „Kombi“ finde ich den Platz im Kofferraum eher überschaubar. Für meine Zwecke ist er aber definitiv ausreichend. Gerade bei Photoausflügen habe ich die Möglichkeit, nur die Heckscheibe zu öffnen, schätzen gelernt, man hat hervorragenden Zugriff zur Ausrüstung im Kofferraum.

Navigation und Entertainment

Ich habe nicht das ganz große Navi „Professional“ sondern nur das mittlere „Business“ gewählt – reicht vollkommen aus. Die vorausdenkenden Abbiegehinweise bei mehreren Abzweigungen in kurzer Distanz sind bei ausgeschalteter Stimme manchmal ein wenig verwirrend, da finde ich die Zeichnungen von manchen TomTom/Navigon-Varianten angenehmer.

Die Integration von iPhone über BlueTooth und den Zugriff auf die Kontakte finde ich sehr gut gelöst. Die Qualität der Freisprecheinrichtung ist excellent.

Klanglich ist das Audio-Paket „BMW Individual High End“ eine tolle Wahl gewesen, die Anpassungen bei wechselnder Geschwindigkeit funktionieren so, wie ich es mir erhofft habe und der Klang ist beeindruckend – kann ich trotz Preis nur weiterempfehlen.

Der iPod lässt sich wunderbar in die Klangkette integrieren und die Titelauswahl über die BMW-Steuerelemente funktioniert intuitiv.

Als Controller muss natürlich auch ein wenig Statistik sein…

Nutzungsverhalten nach Wochentagen:

Wochentag Gesamt-KM Anteil
Montag 1.621 5,40%
Dienstag 1.866 6,22%
Mittwoch 1.588 5,29%
Donnerstag 2.134 7,11%
Freitag 7.721 25,72%
Samstag 4.719 15,72%
Sonntag 10.372 34,55%

Monatliche Fahrleistung (abgeschlossene Monate) und Kosten

Jahr Monat Kilometer Liter Diesel Pflege Kosten Kilometer kum.
2011 Januar 0 0,00 0,00 € 0,00 € 0,00 € 0
2011 Februar 0 0,00 0,00 € 0,00 € 0,00 € 0
2011 März 4.769 312,43 450,67 € 0,00 € 450,67 € 4.769
2011 April 3.259 278,30 395,36 € 44,43 € 439,79 € 8.028
2011 Mai 3.724 329,77 460,21 € 15,89 € 476,10 € 11.752
2011 Juni 2.976 213,96 299,49 € 11,99 € 311,48 € 14.728
2011 Juli 2.730 225,72 317,60 € 27,93 € 345,53 € 17.458
2011 August 3.848 323,35 447,85 € 25,94 € 473,79 € 21.306
2011 September 3.969 210,25 302,76 € 0,00 € 302,76 € 25.275
2011 Oktober 3.457 316,57 447,55 € 9,99 € 457,54 € 28.732

 

 

 

0Shares

2 Gedanken zu „Die ersten 30.000km – BMW 325D Touring“

  1. Kann mich dem nur anschließen – ich genieße jede Fahrt und freu mich jedesmal auf’s Neue, wenn es wieder los geht! :))

Kommentare sind geschlossen.