Das Experiment (4): Das Lernen nimmt Fahrt auf – erste Eindrücke und Erkenntnisse

Nach vier Wochen wird es nun aber wirklich Zeit, den nächsten Artikel dieser Serie zu schreiben und vom tatsächlichen Einstieg in das Lernen zu berichten.

Ich habe die Zeit genutzt und bin für mich tatsächlich in einen Lernrhythmus gekommen, der sich langsam aber sicher zu einer Gewohnheit weiterentwickelt. Hierbei ist es mir wirklich gelungen, die angepeilten „mindestens 15 Minuten täglich“ im Schnitt auch hinzubekommen. Dabei gab es sicherlich auch vereinzelte Tage, an denen das nicht umsetzbar war – das positive aber ist: Diese Tage sind inzwischen die Ausnahme.

Folgende Trainings habe ich in den vier Wochen abgeschlossen:

Trainings zum Legen der Grundlagen

  • So funktioniert das Web (Die Basistechnologien des Internets sehen und verstehen [Dauer: 2 Stunden 21 Minuten]
  • Webprogrammierung – Grundlagen (HTML, JavaScript, CSS und andere Entwicklungswerkzeuge verstehen und anwenden) [Dauer: 2 Stunden 46 Minuten]
  • Meine erste Website (Erfolgreich planen, bauen, online gehen) [Dauer: 3 Stunden 33 Minuten]
  • Content Management Systeme – Grundlagen (CMS-Terminologie, das richtige System finden, praktische Anwendertipps) [Dauer: 3 Stunden 6 Minuten]

Mir ist es wichtig, dass ich mich bei diesem Experiment so an das Thema heranpirsche, wie es wahrscheinlich jemand machen würde, der noch gar keine Erfahrungen mit den Inhalten hat. Entsprechend standen als erstes vier Trainings auf dem Speiseplan, die wirklich ganz unten bei den Basics des Themas „Web-Publishing“ anfangen.

„Das Experiment (4): Das Lernen nimmt Fahrt auf – erste Eindrücke und Erkenntnisse“ weiterlesen

Das Experiment (3): Nun geht es los – Einstieg und Suche nach einem Quick-Win

Mit diesem Artikel geht nun das Experiment wirklich los, denn nun kommt es darauf an, die ersten Trainings für den Einstieg auszusuchen.

Ausgesucht wird hierbei mit zwei Zielsetzungen:

  1. Die Suche nach dem Quick-Win: Die seit 14 Jahren nicht mehr gepflegte Homepage muss schnell Das Experiment (3): Nun geht es los – Einstieg und Suche nach einem Quick-Winersetzt werden. Die Inhalte sind uralt und stammen teilweise noch aus Studienzeiten, die Umsetzung mit Framesets war schon zur Jahrtausendwende nicht mehr State of the Art. Ich brauche als etwas, womit ich schnell etwas neues basteln kann (was nicht komplett stümperhaft aussehen sollte!).
  2. Ich brauche zum Einstieg Trainings, die mir einen Überblick verschaffen und erste theoretische und praktische Grundlagen legen sollen, die dann in den Folgemonaten vertieft werden.

Vor diesem Experiment habe ich bereits ein Training angeschaut, das mir jetzt bei der ersten Zielsetzung helfen wird: „Creative Cloud im Überblick“. In diesem 7,5 Stunden langen Videotraining wird ein Überblick über die komplette Creative Cloud mit ihren Desktop-Programmen, Apps und Services gegeben. Hierbei bin ich auf das Programm „Adobe Muse CC“ aufmerksam geworden.

„Das Experiment (3): Nun geht es los – Einstieg und Suche nach einem Quick-Win“ weiterlesen

Das Experiment (2): Eigene Erwartungen und Umsetzung des täglichen Lernens

Im ersten Artikel dieser Serie habe ich letzte Woche beschrieben, welches Experiment ich mir vorgenommen habe: Ich will in den nächsten Wochen und Monaten testen, wie tief man sich mit ausschließlicher Konzentration auf Video-Trainings in ein bereites Themengebiet (konkret: Web-Publishing) einarbeiten kann und welche Ergebnisse man anschließend in diesem Bereich erzielen kann.

Bevor ich nun in das eigentliche Experiment einsteige, gilt es erst einmal, meine Erwartungshaltung zu fixieren, gegen die ich meine Erkenntnisse während des Experiments abgleiche:

Erwartungshaltung vor dem Beginn des Experiments:

Ich erwarte, dass ich durch die Absolvierung der Grundlagen-/Einsteiger-Video-Trainings die grundlegenden Dinge der entsprechenden Technik, des entsprechenden Programms bzw. der Programmiersprache erlerne, um erste kleine Dinge erfolgreich umsetzen zu können. Ich gehe davon aus, dass sich dieses Grundlagenwissen durch Absolvierung der Fortgeschrittenen-Video-Trainings soweit erweitert, dass ich nach dem Abschluss in der Lage bin, auch kompliziertere Dinge selbst umzusetzen.

Zu meiner Erwartungshaltung zählt auch – gerade bei Trainings für Fortgeschrittene -, dass ich danach in der Lage bin, die „richtigen Fragen zu stellen“ um über Google oder Foren zu Lösungen zu kommen.

„Das Experiment (2): Eigene Erwartungen und Umsetzung des täglichen Lernens“ weiterlesen

Das Experiment „Lernen über Video-Training – wie weit kommt man?“

Mit diesem Beitrag starte ich ein Experiment, an dem ich Euch durch eine neue Beitragsserie teilhaben lassen werde.

Inhalt des Experiments: „Wie tief kann ich mich ausschließlich durch Videotrainings in einen breiten Themenkomplex einarbeiten und welche Ergebnisse kann ich danach mit gelernten Wissen erzielen.“

Hierbei habe ich mich als Themenkomplex für „Web-Publishing“ entschieden und als Trainingsanbieter „Video2Brain“ gewählt.

Das Themengebiet Webdesign, Webentwicklung interessiert mich eigentlich schon seit Jahren – auch wenn die Veröffentlichungshäufigkeit hier im Blog und die seit 14 Jahren vernachlässigte Homepage das nicht vermuten lassen.

„Das Experiment „Lernen über Video-Training – wie weit kommt man?““ weiterlesen