Mein Einstieg in den Laufsport (1) – Vorgeschichte

Seit Ende Juli ist es soweit – ich habe mit dem Laufen begonnen!

Eigentlich wollte ich das ja schon viel früher beginnen – ich glaube es war 2008, als ich eigentlich bei der 5x5km-Firmenstaffel in Berlin mitlaufen wollte – aber damals habe ich es bereits nach den ersten drei oder vier Trainingsversuchen frustriert aufgegeben und die gekauften Asics-Laufschuhe wurden nur noch privat in der Stadt beim Einkaufen getragen.

Heute kenne ich die Gründe, warum das damals so komplett gegen die Wand lief. Ich war einfach rausgegangen, bin losgerannt und war nach paar hundert Meter keuchend platt und musste stehen bleiben und war einfach nur angefrustet. Zu hohe Erwartungshaltungen und keine Ahnung von der Thematik sind in Summe das perfekte Fundament um zu scheitern!

„Mein Einstieg in den Laufsport (1) – Vorgeschichte“ weiterlesen

Ein Stein kam ins Rollen… oder ich?

Wir haben jetzt August 2012 und meine Gedanken wandern noch einmal fast zwei Jahre zurück in die Vergangenheit zum Jahreswechsel 2010/2011, denn da liegt irgendwo der Anstoß für das, was ich nun endlich nach und nach umsetze.

Irgendwann um den Jahreswechsel hatte ich vor dem Umzug nach Frankfurt mich in Berlin auf die Waage gestellt – die angezeigten 108kg passten zu dem nicht gerade tollen Körpergefühl, das ich hatte. Rank und schlank war ich nie gewesen und an ein gewisses Übergewicht gewöhnt und hatte mich damit abgefunden. Immerhin lag ich da noch deutlich unter den 120kg, die ich mit 18 oder 19 Jahren zum Ende der Schulzeit auf die Waage brachte. In den letzen Jahren schwankte ich immer im Bereich zwischen 95 und 110kg hin und her und ab dem beginnenden dreistelligen Bereich fing ich an, mich dabei nicht mehr so richtig wohl zu fühlen in meiner Haut.

„Ein Stein kam ins Rollen… oder ich?“ weiterlesen